previous up next contents


6.5 Gleitmittel

Dieses Rezept stammt aus der Hobbythek [72]. Das Gleitmittel ist leicht und preiswert herzustellen, greift Latex nicht an und kann daher auch mit Kondomen verwendet werden. Die benötigten Zutaten bekommt man in Naturkosmetikläden (solche, die Zutaten für die eigene Herstellung von Cremes haben). Man kann auch in Apotheken fragen; diese haben aber meistens nicht alle Zutaten und sind zudem recht teuer 6.6.

30 g Glycerin
3 Tropfen Teebaumöl
1 Teelöffel Xanthan
1/2 g Fluidlecithin Super
70 ml abgekochtes Wasser

Man beginnt damit, das Wasser abzukochen (mindestens 3 Minuten) und läßt dieses abkühlen. In einem sauberen Gefäß vermischt man dann Glycerin, Teebaumöl, Xanthan und das Fluidlecithin Super. Auf diese Mischung gießt man anschließend das Wasser und muß so lange rühren, bis das Xanthan bindet. Das Fluidlecithin Super wirkt nicht nur als Emulgator; es pflegt auch die empfindlichen Schleimhäute.
Tipp: Man kann auch das doppelte Rezept anrühren, dabei den Küchenmixer verwenden und die Hälfte einfrieren.
Das Teebaumöl ist für den Duft des Ganzen verantwortlich und wirkt zudem gegen Viren, Bakterien und Mikropilze. Wenn die Creme länger aufbewahrt werden soll, kann man noch 10 Tropfen des Konservierungsmittels Paraben K hinzugeben. Spaßvögel oder besondere Genießer können zusätzlich noch einige Spritzer konzentrierten Fruchtsirup für den frisch-fruchtigen Geschmack oder besonders Mutige auch ein paar Tropfen Vanillearoma hinzugeben.

Latex und Glycerin
Glycerin ist nicht nur ein altes Hausfrauen-Mittel zur Gummipflege [73], dass auch Autotüren im Winter vorm Festfrieren schützt, sondern man findet auch in Gefahrstoffverordnungen [74] den Hinweis, dass Latex Glycerinverträglich ist. (Trotzdem können wir für eventuell versagende Kondome natürlich keine Garantie übernehmen.)

Latex
beständig gegen eher unbeständig gegenüber
verd. und halbkonz. Säuren aliphatische Kohlenwasserstoffe
verd. und halbkonz. Laugen aromatische Kohlenwasserstoffe
gesättigte Salzlösungen chlorkohlenwasserstoffe
Glycole und Glycerin Aldehyde, Ketone, Ether, Ester
Wasserstoffperoxid Ammoniaklösung

Übrigens basieren auch Ultraschallgele und das oft genannte K-Y [75] auf Glycerin. Sie sind allerdings nicht so glitschig und nachhaltig wie dieses und man muss bei ihnen - insbesondere bei solchen zur äußeren Anwendung - auf weitere Zusätze achten.
Natürlich wird bei allen auf Wasser basierenden Gleitmitteln das Wasser mit der Zeit von der Haut absorbiert, aber dieses Gleitmittel erreicht durch Zuführen weniger Tropfen Wasser sofort wieder seine alte Glitschigkeit.



Fußnoten

... teuer6.6
Teebaumöl habe ich auch schon bei ALDI gesehen, mir aber sagen lassen, dies sei nicht sehr rein.

previous up next contents
© 2000, BDSM-HowTo.de