previous up next contents


5.3 Nicht nur sauber, sondern rein

Um sich keine Infektion mit Bakterien oder Viren einzufangen, sollte man sich mal über die Reinigung seines Spielzeuges Gedanken machen - insbesondere wenn man es mit mehreren Partner einzusetzen gedenkt.

Wer sich nun überlegt, was sich in seinem Spielzeugkoffer befindet, wird ziemlich schnell feststellen, dass eine solche Behandlung den meisten Lustbringenden Gegenständen nicht gut tut - vielleicht abgesehen von Silikondildos, die man abkochen kann. Viele andere Materialieren zersetzen sich schon durch den Alkohol in Desinfektionsmitteln, Leder wird spröde und in alle Pohren vom Rohrstock kommt man eh nicht.
Daraus folgt, dass Spielzeug, das einmal mit Blut in Kontakt gekommen ist oder ohne Kondom verwendet wurde, als kontaminiert zu betrachten ist und entweder nur noch mit dieser Person verwendet wird oder in die Mülltonne wandert.

Sicherheitsbewusste Menschen werden sich überlegen, dass es prinzipiell nicht schaden kann, wenn jeder Mensch sein eigenes Spielzeug zum exklusiven Gebrauch hat, während mancher Dom mit häufig wechselnden Partnern den Aufwand, jedesmal eine neue Peitsche zu bauen/kaufen als inaktzeptabel und unnütz einstufen wird.


previous up next contents
© 2002, BDSM-HowTo.de