previous up next contents


1.5 Erstes Spiel

Was sollte man beachten, wenn man nun endlich einen vermeintlich passenden Spielpartner gefunden hat?
Hat man die Person über ein anonymes Medium wie Kontaktanzeigen oder einen Chat kennengelernt, sollte man vom ersten Treffen möglichst wenig erwarten. Das Risiko, dass einem der andere Mensch schlicht unsympathisch ist, hässlich aussieht, man ihn nicht riechen kann oder die im Chat so souveräne Person im realen Leben den Mund nicht aufkriegt, ist durchaus gegeben.
Man tut daher gut daran, sich auf neutralem Boden zu treffen, wo man jederzeit gehen kann, ohne den anderen aus den eigenen vier Wänden werfen zu müssen. So kann man die andere Person in Ruhe kennenlernen und sich überlegen, ob man Interesse an einem weiteren Treffen hat. Es gibt auf keinen Fall einen Grund, sich sofort auf ein Spiel einzulassen - selbst wenn sich der andere dies erhofft und eine ewig weite Anfahrt hatte.
Insbesondere für Frauen bietet ein Treffen in der Öffentlichkeit, z.B. einem Café, zusätzlich Sicherheit vor Übergriffen.

Ok, der Typ sieht gut aus, ist sympathisch und du bist bereit, ihn mit nach Hause - oder einen anderen einsamen Ort - zu nehmen; wer garantiert dir, dass er sich nicht doch noch in ein Monster verwandelt?
In dem Fall kannst du dich covern lassen. Das basiert im Wesentlichen auf der psychologischen Abschreckung, dass eine dritte Person Bescheid weiß und es funktioniert so:
Du teilst einer vertrauenswürdigen Person mit, mit wem (Name, Adresse) du dich treffen wirst und kannst zusätzlich einen Anruf zu bestimmter Zeit vereinbaren. Du teilst der anderen Person mit, wann du wo mit deinem neuen Spielpartner sein wirst und lässt dich anrufen oder rufst selbst an. Bleibt dann ein vereinbartes Zeichen 'Das Essen war ausgezeichnet' oder gar der ganze Anruf aus, weiß die covernde Person, dass etwas nicht stimmt und kann z.B. die Polizei zum vereinbarten Ort schicken.
Aber bitte achtet auf die Zeit und darauf, dass ihr erreichbar seid, der Akku des Handys aufgeladen ist und ihr euch nicht in einem Funkloch befindet!

Insbesondere Neueinsteigerinnen haben manchmal das Problem, keine vertrauenswürdige Person zu haben, der sie sich anvertrauen mögen. Um ihnen aus diesem Dilemma zu helfen, bietet Blinddate-Security [23] einen Coverservice primär für Frauen.



previous up next contents
© 2002, BDSM-HowTo.de