previous up next contents


1.3.1 Internet

Viele Menschen, die ihre Neigungen in Richtung BDSM entdecken, finden heute die ersten Informationen im Internet. Neben einer Fülle an mehr oder weniger kommerziellen Bildersammlungen gibt es reichlich private Homepages, geprägt von roter Schrift auf schwarzem Hintergrund, laufenden Ketten und brennenden Fackeln. Auf diesen Seiten wird typischerweise geschildert, welche tollen Erfahrungen der (oder die) Autor(in) gemacht hat - manchmal kombiniert mit dem Versuch, eigene Erfahrungen weiterzugeben.
An Seiten, die gute Sachinformation in breitem Umfang bieten, mangelt es allerdings im deutschsprachigen Raum noch. Nachdem Anfang 2002 zunächst 'ZartHart' und kurz darauf der 'Backroom' auf Grund der unsicheren Rechtslage geschlossen wurden, bleibt als seriöse Quelle eigentlich nur noch Datenschlag [3] und bei Lustschmerz finden sich viele Erfahrungsberichte. [15]

Eine Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, bieten Chats (z.B. #bdsm.de, #sm.de, #schlagzeilen, ... ). Von diesen Chaträumen gibt es sehr viele mit unterschiedlichen Zugangsmöglichkeiten und leicht unterschiedlichen Gepflogenheiten. Web-Chats funktionieren ohne spezielle Software, sind aber nicht so komfortabel und stabil wie IRC-Chats.
Die besten Chats finden sich im IRC, für das man sich aber erstmal ein entsprechendes Programm installieren muss. (Das unter Windoof am häufigsten verwendete nennt sich 'mIRC' [16].) Diese Programme bieten viele Vorteile, die man im Laufe der Zeit zu schätzen lernt.
Um das erste Mal in einen der Chats zu kommen braucht man eigentlich nur drei Angaben, die sich bei allen Programmen mit den folgenden Befehlen eingeben lassen sollten:
/server <servername>
/nick <nickname>
/join #<channelname>
Befindet man sich auf dem falschen Server, kann man den gewünschten Chat nicht finden. Auf großen IRC-Netzen ist die Wahl des 'nicknames' inzwischen deutlich eingeschränkt, da kein solcher Name mehrfach vergeben werden kann. Beim Channelnamen ist das führende # wichtig.
Während Frau sich in manchen Chats vor plumpen Anmachen in Queries (quasi ein Chat unter vier Augen) kaum retten kann, führt dies in anderen Chats zum sofortigen Rausschmiss! Daher kann es nicht schaden, sich erstmal vorsichtig umzuschauen, wie die anderen miteinander umgehen, und es kann garantiert nicht schaden, seinen Mitchattern mit ebenso viel Höflichkeit zu begegnen wie anderen Menschen im realen Leben auch. Vielfach wird auf die so genannte 'Netiquette' [17] verwiesen.
Generell sprechen Spitznamen wie sklave24, insbesondere gefolgt von den berühmten Fragen ``m/w, wie alt, woher'', das Interesse der regelmäßigen Gäste eher nicht an.

Darüber hinaus gibt es diverse Mailinglisten, auf denen die Teilnehmer vor allem um das letzte Wort kämpfen; Sachinformation findet sich hier eher selten, zumal neu Hinzustoßende oft Fragen stellen, die schon dutzende Male beantwortet wurden, so dass diejenigen, die in der Lage wären, diese qualifiziert zu beantworten, eher auf Informationstexte verweisen, die sich an anderer Stelle des Netzes befinden.
Eine Sonderrolle unter den Mailinglisten spielt die Schlagworteliste (SWL) [18], die sehr effektiv für die Informationsverbreitung unter SMlern genutzt wird. Diskussionen, wie auch Fragen des Typs ``Wie finde ich einen Spielpartner?'' werden hier nicht geduldet, und da man sowieso erst durch Empfehlung einer anderen, in der Szene bereits bekannten Person, auf diese Liste gelangt, dürfte sie für Neueinsteiger uninteressant sein. Die hier verbreiteten Informationen sollten (gefiltert) auf Stammtischen weitergegeben werden.


previous up next contents
© 2002, BDSM-HowTo.de